Historische Obstsorten - Pflanzplan

81

Roter Walzapfel

Patenschaft

ALLGEMEINES:
Von dieser Sorte ist ein einziger Baum vom Flüglinger Berg bei Weimersheim bekannt. Hier steht die Baumruine gemeinsam mit zahlreichen anderen wertvollen alten Sorten in einer verwahrlosten Schafhutung. Bei Pomologen ist der Apfel heute unbekannt. Er ist ein Relikt des früher wirtschaftlich bedeutenden Weimersheimer Obstbaus, der um den Ort eine Vielzahl heute vergessener Obstsorten hinterlassen hat.

Arbeitsname: Roter Walzenapfel (Weimersheim).

FRUCHT: Gestalt: kugelförmig bis walzenförmig, Stiel kurz, oft verdickt. Schale: matt, etwas rau, grüngelb, meist vollständig mit bräunlichroter Deckfarbe, deutliche Schalenpunkte.

Fleisch: gelblichweiß, grobzellig, mäßig saftig.

REIFE: Oktober.

VERWENDUNG: Wirtschaftsapfel.

BAUM: mittelstark wachsend.

HERKUNFT DES BAUMES: Flüglinger Berg bei Weimersheim.

Obstarche - ein Projekt von:

Impressum