Historische Obstsorten - Pflanzplan

106

Schmeckerbirne

Patenschaft

ALLGEMEINES:
Von dieser saftigen und wohlschmeckenden, pomologisch noch nicht identifizierten Sorte sind im Landkreis zwei Altbäume bekannt. Sie stehen an der Straße zwischen Dettenheim und Grönhart und am Angelesbuck in Gundelsheim.

Arbeitsname: Schmeckerbirne (Weißenburg).

FRUCHT: Gestalt: klein, rund, mit langem Stiel. Schale: glatt, gelb, sonnenseitig verwaschen bräunlichrot.

Fleisch: saftig, süß, aromatisch.

REIFE: Anfang September.

VERWENDUNG: kleine, aber wohlschmeckende Tafelbirne.

BAUM: mittelgroß bis groß, pyramidal aufragende Leitäste, sehr robuste und fast regelmäßig reich tragende Sorte.

HERKUNFT DES BAUMES: Karlsgraben zwischen Dettenheim und Grönhart.

Obstarche - ein Projekt von:

Impressum