Historische Obstsorten - Pflanzplan

91

Falbenthaler Hangbirne

Patenschaft

ALLGEMEINES:
Von dieser noch unbestimmten Sorte ist nur ein Altbaum an einem Nordhang westlich von Falbenthal bekannt. Der Baum hat ein geschätztes Alter von über 150 Jahren. Der Zustand des Baumes ist sehr schlecht, eventuell infolge früherer Beweidung der Fläche. Etliche Leitäste fehlen bereits und Teile der Krone sind abgestorben.

Arbeitsname: Falbenthaler Hangbirne (Falbenthal).

FRUCHT: Gestalt; groß, mittelbauchig. Schale: glatt, rein gelb, mit zahlreichen auffälligen Schalenpunkten.

Fleisch: saftig, süß.

REIFE: Mitte September, nur kurz haltbar.

VERWENDUNG: Tafelbirne.

BAUM: Eigenschaften unbekannt.

HERKUNFT DES BAUMES: Hangwiese westlich von Falbenthal (Wettelsheim).

Obstarche - ein Projekt von:

Impressum